Unser Oberberg ist bunt

 

EWW

 

Bürgerbus Waldbröl

 

Fahrplan OVAG - VRS

 

Wiehltalbahn

 

Marktkalender

 

OrtsvereinAm Stammtisch der SPD Waldbröl wird's politisch

Stammtisch

NÄCHSTER TERMIN

Wann
Donnerstag, 26. Oktober 2017, ab 19.00 Uhr
 

 

Wo
Restaurant Athos, Waldbröl
(ehemals Wirtshaus am Kreisel)

 

Was wir möchten

Die vergangenen Landtags- und Bundestagswahlen waren für die gesamte SPD ein fürchterliches Desaster. Auch die SPD NRW oder Martin Schulz haben mittlerweile erkannt, dass es für die SPD kein "weiter so" geben kann. Deshalb möchten wir, auch neben der Gremienarbeit auf Partei- und Fraktionsebene, eine Plattform schaffen in der SPD Mitglieder und alle Interessierten sich über die Themen der Zukunft von Waldbröl, dem Oberbergischen Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland und Europa in der Welt austauschen können.

Es soll keine Tagesordnungen geben, keine vorher festgelegten Themen - die freie Rede und die demokratische Diskussion sind gefragt - oder auch der gemütliche Austausch von Klatsch und Tratsch.

 

Veröffentlicht am 02.10.2017

 

KommunalpolitikSPD-Waldbröl hat nach vielen Jahren Erfolg in ihrem Kampf um die Rathauserweiterung am Alsberg

Waldbröl feierte am Montag das Richtfest seines neuen Rathausanbaues, das neue Bürgerdorf am Alsberg. Der Planer Prof. Krenz und der Bürgermeister zeigten sich in ihren Grußworten zufrieden über den Baufortschritt und die Kostenkontrolle. Weil es bei einem Stahlbetongebäude keinen Zimmermann mehr gibt, leistete Bauleiter Alexander Fuchs von der Wiehler Firma Berster den traditionellen Richtspruch.

Mit dem neuen Bürgerdorf am Alsberg wird endlich eine politische Forderung der SPD-Waldbröl wahr, um die die Waldbröler Sozialdemokraten seit Jahrzehnten gerungen haben. Seit dreißig Jahren forderten wir ein Rathaus auf eigenem Grund und Boden mit einem einzigen Standort und kurzen, einfacheren Verwaltungswegen. Und zwar am Alsberg, ohne Aufgabe des wunderschönen alten, denkmalgeschützten Rathauses. Mit der CDU-Mehrheit war das drei Jahrzehnte lang nicht zu machen. Sie wollte das alte Rathaus sogar verscherbeln und sich in einem Neubau eines Privatinvestors auf dem Rewe-Adler-Gebäude einmieten. Diesem teuren Unsinn konnten wir, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, im Jahr 1998 nur mit einem erfolgreichen Bürgerbegehren Einhalt gebieten.

Danach waren mehrere konstruktive Vorschläge für ein neues Rathaus am Alsberg von den Initiatoren des Bürgerbegehrens und aus der Verwaltung selbst heraus gemacht worden. Alle wurden von der CDU, die wegen ihrer Niederlage im Bürgerbegehren ziemlich angegriffen war, beleidigt abgelehnt. Erst im Rahmen der neuen Rahmenplanung im IEHK wurde unsere Idee von einem Neubau wieder aufgenommen und nun von allen Parteien getragen. Dabei mussten wir energisch darum kämpfen, den Standort Alsberg als Priorität I ins Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept zu integrieren. Dort war der Standort bereits aufgegeben und das Rathaus im neuen Merkur-Areal untergekommen. Nur durch unsere Intervention erhielt der Standort den Status zurück, der eine Förderung für einen Anbau überhaupt erst möglich gemacht hat.

In Waldbröl dauert die Umsetzung von vernünftigen Dingen leider schon immer Jahrzehnte länger als woanders…

 

Veröffentlicht am 02.10.2017

 

BundespolitikWaldbröl hat gewählt

Die Ergebnisse der Stadt Waldbröl zu den Bundestagswahlen 2017. Wir möchten Carsten Brodesser zu seinem Direktmandat gratulieren und wünschen Ihm viel Erfolg in Berlin. Schon jetzt freuen wir uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Erststimmenanteile in Waldbröl:

Zweitstimmenanteile in Waldbröl:

















Die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreise können hier eingesehen werden:

http://wahlen.kdvz-frechen.de/civitec/bw2017/05374044/html5/Bundestagswahl_51_Gemeinde_Stadt_Waldbroel_Zweitstimmen.html

 

Veröffentlicht am 25.09.2017

 

VeranstaltungenZEIT für mehr GERECHTIGKEIT

Michaela Engelmeier und mit ihr alle Mitglieder der SPD im Oberbergischen Kreis laden herzlich auf den Lindenplatz in Gummersbach zum Wahlkampfendspurt ein.

Begleitet durch Musik von Meinschuh (www.meinschu.de), Auftritten von Taekwondo-Sportlern, einer griechischen Tanzgruppe und den Bielsteiner Raketen könnt ihr die Bundestagskandidatin treffen und mit ihr über die Ziele der SPD sprechen.

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 19.09.2017

 

OrtsvereinEinweihung des Boxbergkreisels

Am 08. September 2017 war es endlich soweit - der Boxbergkreisel, größter Kreisverkehr in Oberberg mit einem Durchmesser von 45 Metern, konnte feierlich eröffnet werden. Schon seit über 15 Jahren gab es Gedankenspiele und Planungen rund um Knotenpunkt. Aber erst 2014 wurde begonnen, den Kreisverkehr entsprechend umzubauen.

Nach einer gut dreijährigen Bauzeit konnte der Kreisverkehr nun offiziell eröffnet werden. Hierbei spielte auch die Dampflok Waldbröl eine Rolle - sie konnte nach vielen Jahren die Stadt Waldbröl auf dem Schienenweg erreichen.


Grund genug für die Sozialdemokraten der Stadt Waldbröl, die aktiven Wiehltalbahner mit einer Spende zu unterstützen. Diese Übergab Jürgen Hennlein als SPD Ortsvereinsvorsitzender gemeinsam mit Bernd Kronenberg als Fraktionsvorsitzender bei Ankunft der Dampflok Waldbröl.

Die SPD Waldbröl freut sich noch auf viele weitere Besuche der Wiehltalbahner in Waldbröl. Weiterhin verfolgt wird allerdings auch der Gedanke, die vorhandene Strecke auch im Rahmen des öffentlichen Personennahverkehrs einzubinden.

 

Veröffentlicht am 17.09.2017