Unser Oberberg ist bunt

 

EWW

 

Bürgerbus Waldbröl

 

Fahrplan OVAG - VRS

 

Wiehltalbahn

 

Marktkalender

 

SPD fordert eine Baumschutzsatzung für Waldbröl

Ratsfraktion


Jürgen Hennlein, Ratsmitglied

Die Auseinandersetzung über die mögliche Bebauung des Königsbornparks hat es erneut gezeigt: Waldbröl braucht eine Baumschutzsatzung, wie sie in vielen Gemeinden der Nachbargemeinden bereits selbstverständlich ist. Die SPD will deshalb erneut einen Vorstoß in diese Richtung vornehmen und für die nächste Ratssitzung am 29. März einen solchen Antrag gestellt.

In ihm heißt es zur Begründung:

Wir brauchen eine Baumschutzsatzung, weil damit

  • alte Bäume vor mutwilliger Zerstörung oder Entfernung geschützt sind,
  • bei notwendiger Entfernung (z.B. wegen Bautätigkeiten) Ersatzpflanzungen vorgenommen werden müssen,
  • alte Bäume Ortsbild prägend sind,
  • die Luft gut bleibt,
  • unsere "Stadt im Grünen" auch im Grünen bleibt,
  • Tiere Lebensraum und Nahrung finden.

 

Eine Baumschutzsatzung hindert niemanden:

  • Obstbäume be- oder abzuschneiden,
  • ortsuntypische Bäume zu entfernen
  • Hecken und behindernde Äste zu stutzen
  • Bauland zu bebauen

Es ist zu hoffen, dass dieser Antrag diesmal eine Mehrheit im Rat findet.